Aktuelles
Ernährungsphysiologisch kritische Nährstoffe

Die IG Detailhandel engagiert sich dafür, den Konsum von ernährungsphysiologisch kritischen Nährstoffen zu reduzieren. Sie setzt zu diesem Zweck auf den erfolgreichen Ansatz freiwilliger Massnahmen und unterstützt wirkungsvolle Sensibilisierungsarbeit zur Förderung einer gesunden Ernährung.

Mehr erfahren

Vernehmlassungen / Stellungnahmen
Positionspapier: Mikroplastik / gelöste Polymere in Kosmetika und Waschmittel

Die IG Detailhandel anerkennt, dass bisher keine wissenschaftlichen Erkenntnisse über gesundheitsschädigende Auswirkungen von Mikroplastik und gelösten Polymeren bestehen. Sie beobachtet den Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse laufend. Die IG Detailhandel erachtet die Belastung der Umwelt mit Mikroplastik als ein ernstzunehmendes Problem, bei dem Handlungsbedarf besteht.

Mehr erfahren

Medienmitteilungen
Schweizweiter Verzicht auf Gratisabgabe von Plastiksäcken: Swiss Retail Federation und IG Detailhandel Schweiz erweitern ihre Branchenvereinbarung

Die beiden Organisationen hatten 2016 auf freiwilliger Basis eine Branchenvereinbarung lanciert, um den Verbrauch von sogenannten "Raschelsäckli" zu verringern. Dank der Initiative konnte der Verbrauch von Einweg-Plastiksäcken bei den beteiligten Unternehmen bis heute um 86% gesenkt werden. Jetzt geht die Detailhandelsbranche einen Schritt weiter: Die Branchenvereinbarung umfasst neu auch mehrfach verwendbare Plastiksäcke.

Mehr erfahren
Medienmitteilung abonnieren
Bleiben Sie informiert und registrieren Sie sich hier.