IG Detailhandel Energie und Klima

IG Detailhandel Energie und Klima

Einleitung

Die Mitglieder der IG Detailhandel haben etliche Projekte für einen effizienteren Energieverbrauch und zur Nutzung erneuerbarer Energien realisiert und in den vergangenen Jahren grosse Anstrengungen zur CO2-Reduktion in allen Bereichen der Unternehmen unternommen.

Die Unternehmen der IG Detailhandel verpflichten sich, diesen Entwicklungspfad in Richtung sparsame und rationelle Energienutzung und den Einsatz erneuerbarer Energien sowie den Klimaschutz kontinuierlich und wirtschaftsverträglich fortzusetzen. In diesem Sinne setzt sich die IG Detailhandel für eine nachhaltige, wirtschaftsverträgliche Energiepolitik ein, welche Vorleistungen honoriert und eine Grundlage für langfristige Planung und Investitionen bildet.

Energiestrategie 2050

In Kürze

Die IG Detailhandel anerkennt die Notwendigkeit, die schweizerische Energieversorgung schrittweise umzubauen. Sie ist mit der vom Bundesrat vorgeschlagenen Energiestrategie 2050 grundsätzlich einverstanden, fordert aber gleichzeitig eine wirtschaftsverträgliche Umsetzung, wobei die freiwilligen Leistungen vollständig anerkannt werden. Den Stromverbrauch bis 2020 zu stabilisieren, ist ein sehr ambitiöses Ziel. Zu einer energieeffizienten und auf erneuerbaren Energien basierenden Energiepolitik gehört für die IG Detailhandel auch die Umsetzung folgender Massnahmen.

Position und Forderungen

  • Die Fortsetzung der bewährten Modelle zur Förderung von erneuerbaren Energien
  • Ausbau und Ausweitung der wettbewerblichen Ausschreibungen für Effizienzmassnahmen der Unternehmen
  • Die Abgabebefreiung durch Zielvereinbarungen für Stromgrossverbraucher und stromintensive Unternehmen

Energieverordnung (EnV)

In Kürze

Die IG Detailhandel begrüsst eine weitere Angleichung an bestehende EU-Regelungen hinsichtlich Energieeffizienzanforderungen. Dadurch können ineffiziente Geräte weiter aus dem Markt gedrängt werden. Gleichzeitig werden technische Handelshemmnisse vermehrt abgebaut. Im Rahmen der Anhörung zur Änderung der Energieverordnung nimmt die IG Detailhandel aufgrund der spezifischen Betroffenheit nur zu den vorgesehenen Anpassungen im Gerätebereich Stellung.


Energielenkungssystem

In Kürze

Die IG Detailhandel begrüsst grundsätzlich die Absicht, die mittelfristige Umstellung eines Lenkungssystems weiter auszuarbeiten und damit das Fördersystem vollständig abzulösen. Der IG Detailhandel kommt es jedoch letztlich auf die konkrete Ausgestaltung des Energielenkungssystems an.